12.04.2019
Hochschule für Angewandte Wissenschaften München

 

Das ist das DevCamp

Beim DevCamp der Gesellschaft für Informatik wird der Teilnehmer zum Co-Creator! Die Tech-Konferenz versammelt Entwickler, Informatiker und IT-Begeisterte, um gemeinsam Kontakte zu knüpfen, mit Experten zu diskutieren und interaktive Workshops zu veranstalten. Workshops und Sessions werden vorab von den Teilnehmern gewählt und teilweise gehalten. So wird jeder zum aktiven Teilnehmer des Camps und wir kreieren ein Ereignis, das Konferenz und Technik einzigartig miteinander vereint. Um voll und ganz in die Themen einzutauchen, bringt jeder Teilnehmer seinen eigenen Laptop mit.


Verschiedene Workshops & Sessions

Spannende Themenfelder wie AI, Blockchain, Big Data, IoT, uvm.


Persönliche Kontakte knüpfen

Lerne erfahrene IT-Spezialisten von den Partnerunternehmen des DevCamps kennen


Spannende Arbeitsfelder

Informiere Dich vor Ort über Direkteinstieg, Abschlussarbeiten, Werkstudententätigkeit & Praktika


All Inclusive

Frühstück, Lunch, Snacks und Dinner, Warm- und Kaltgetränke

Du möchtest selber einen Vortrag beisteuern? Dann gib dein Wunschthema bei der Anmeldung an und stelle dich dem demokratischen Votum der anderen Teilnehmer.

Partner

Ablauf

Let’s talk Tech: 10 Stunden intensiver Austausch zu Themen, Diskussionen und Fragen rund um die Softwareentwicklung.

Künstliche Intelligenz (KI) hat sich zu einem der zentralen Themenkomplexe der Informatik entwickelt. Nicht zuletzt alltagstaugliche Anwendungen wie Sprachassistenzen, Übersetzungsdienste oder Bilderkennungssoftware sind heute Treiber wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Entwicklung. Gleichzeitig entzünden sich an KI-Technologien auch Ängste, vom Wegfall von Arbeitsplätzen über Kontrollverlust bis hin zur Fremdsteuerung. Mit den #KI50 – DevCamps will die Gesellschaft für Informatik 2019 in ihrem 50. Jahr des Bestehens einen Blick hinter die Kulissen von KI-Anwendungen wagen und dazu beitragen das Thema KI zu entmystifizieren.

So läuft’s:

09.00 Uhr Registrierung

09.30 Uhr Startschuss

10.00 Uhr Deep-Dive Workshops
Workshops namhafter Experten, kuratiert von der Gesellschaft für Informatik e.V.

12.30 Uhr Sessionplanung

13.00 Uhr Mittagspause

14.00 Uhr Sessions
Bring deine Sessionvorschläge ein und gestalte das Programm aktiv mit. Melde dich beim DevCamp an und sende uns deine Ideen.

17.30 Uhr WrapUp

18.00 Uhr Get-Together
Dinner & Networking

Speaker

Peter Lindlau | Tomorrow-Labs

Industrial IoT / Industrie 4.0 (Session)

Das Internet der Dinge ist mittlerweile auch in der Industrie angekommen. Dort vernetzt man Maschinen, Anlagen und Sensoren, natürlich immer mit dem konkreten Ziel, stetig das Produktionsergebnis zu verbessern und im internationalen Wettbewerb zu bestehen. Wie Industrie 4.0 in den einzelnen Unternehmen umgesetzt wird, hängt ganz maßgeblich davon ab, was das Unternehmen macht. Daher sind die unterschiedlichen Aspekte von Industrie 4.0 äußerst vielfältig. In diesem Vortrag werden unterschiedliche Blickwinkel von Industrie 4.0 aufgezeigt und technische Umsetzungen anhand konkreter Kundenbeispiele vorgestellt.

Peter Lindlau ist seit mehr als 30 Jahren in der Softwareentwicklung tätig. Er hat mehrere Unternehmen gegründet, zuletzt das Start-Up Tomorrow-Labs. Aktuell ist sein Hauptfokus die Weiterentwicklung der Industrie 4.0 Plattform „Tomorrow Connect“. Diese Plattform wurde zunächst in einem 3-jährigen Förderprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zusammen mit Industrieunternehmen und dem Fraunhofer-Institut IPA vorentwickelt. Peter Lindlau ist Mitglied im Unternehmernetzwerk Commend-IT und im Ehrenamt Handelsrichter am Landgericht München.

Daniel Isemann | ESG MOBILITY GMBH

Von linearen Lernverfahren zu Deep Learning – ein Überblick mit Beispielen aus der Automobilindustrie (Session)

In vielen Industriebereichen unter anderem auch in der Automobilindustrie sind Lösungsansätze auf der Basis von künstlichen neuronalen Netzen und Deep Learning in aller Munde. In diesem interaktiven Workshop soll nach einem kurzen Überblick über lineare Lernverfahren interaktiv erarbeitet werden, wie hochgradig nicht-lineare Zusammenhänge beim Deep Learning erfasst werden und welche Vor- und Nachteile damit einhergehen. Die Diskussion wird durch Beispiele aus dem Automobilsektor angereichert.

Daniel Isemann ist Senior Systems Engineer, Data Scientist bei der ESG MOBILITY GmbH.

Dr. Bastian Niebel | CYOSS

KI-basierte Netzwerkverkehrsanalyse (Session)

Anmeldung

Sichere Dir jetzt Dein DevCamp-München Ticket HIER!

  • 80 limitierte Plätze: Exklusiv für Fachbereiche Informatik, Ingenieurwesen, Mathematik, Physik, o.ä.
  • Spannende Arbeitsfelder kennenlernen: AI, Blockchain, Big Data, IoT, uvm.
  • Persönliche Kontakte knüpfen: Triff auf Experten von namhaften Unternehmen
  • Über 100 offene Stellen: Direkteinstieg, Bachelor-/Masterthesis, Werkstudententätigkeit, Praktika
  • All Inclusive: Frühstück, Lunch- und Dinner-Buffet, Warm- und Kaltgetränke

Tickets: 10 Euro
(inkl. Amazon Gutschein im Wert von 20 Euro)

Themenvorschläge einreichen

Du willst Dich beim DevCamp mit einem Thema einbringen? Dann schicke uns Deinen Vorschlag für eine Session. Diese wird dann vor Ort zur Abstimmung gestellt.

So möchte ich meine Session gestalten:

Impulsvortrag mit anschließender DiskussionArbeitsgruppe (Erarbeiten von konkreten Lösungen zu einer gemeinsamen Fragestellung)Fishbowl (selbst organisierte “Podium-Diskussion”)Erfahrungsaustausch als Dialog (verlangsamte, achtsame Diskussion)Debating (Pro-/Contra-Diskussion)Übung / Workshop